Home

Visites guidées publiques

Une visite guidée publique en allemand est proposée tous les premiers dimanches du mois à 14h.
Tarif: Entrée du musée, plus 4 CHF de supplément pour la visite. Nombre de participants limité.

Covid-19

Veuillez noter que nous avons un nombre limité de places pour les événements, qu'un masque doit être porté et que vous devez fournir votre nom, votre e-mail et votre numéro de téléphone lors de la participation (raison: mesures de recherche des contacts). Enregistrement requis. Inscription uniquement par téléphone 061 207 48 11

Sonntag, 4. Juli 2021
14 Uhr
Wahnsinn, Psychose, Depression. Die Geschichte der Behandlung geistiger Krankheiten mit Arzneimitteln

Diese Führung bietet einen Streifzug durch die Thematik. Der Schwerpunkt liegt auf der Zeit nach 1750. So schauen wir uns an, welche Behandlungsformen zur Zeit der „Irrenhäuser“ zur Beruhigung der sogenannten „Wahnsinnigen“ verwendet wurden. Im Fokus liegen zudem auch die vielen verschiedenen Psychopharmaka, die seit den 1950er Jahren die Behandlung „geistiger Krankheiten“ entscheidend verändert haben. Zwei ganz grundsätzliche Fragen werden dabei aufgeworfen: Was gilt in welcher Epoche eigentlich als „geistige Krankheit“? Was macht uns eigentlich krank? Der Körper oder die Gesellschaft?

Sonntag, 5. September 2021
14 Uhr
Basler Industriegeschichte. Vom Seidenband zur Pharmaindustrie.

In Basel hatte sich seit dem 17. Jahrhundert das Seidenbandgewerbe etabliert und die Produktion von Seidenbändern wurde zu einem ökonomisch wichtigen Faktor in der ganzen Region Oberrhein. Im 19. Jahrhundert ist dann in der Folge davon das Herstellen synthetischer Farbstoffe zu einer Spezialität der Region Basel geworden. Die Farbstoffproduktion hat die wirtschaftliche Entwicklung Basels stark geprägt.